Teile Deine Erfahrungen

Hier in unserem Gästebuch dürft Ihr Euch verewigen. Teilt Euch mit, schreibt über Eure Erfahrungen oder grüßt einfach nur andere Teilnehmer oder die Musiker. Wir sind gespannt darauf zu erfahren, wie es Euch gefallen hat. Wenn Ihr detaillierte Kritik oder Verbesserungsvorschläge auf Lager habt, schreibt uns am besten eine Email unter info@jazz-touren.de.

Wenn Ihr schöne Fotos von einer Reise habt, die Ihr mit anderen teilen wollt, dann eignet sich dazu am besten unser Facebook-Profil.


Wer keine eigene Homepage hat, auf die er hinweisen möchte, lässt das entsprechende Feld einfach leer.


Kommentare: 19
  • #19

    Roswitha (Sonntag, 10 April 2016 10:58)

    Eine Reise bleibt dann lange in Erinnerung, wenn sie mit besonderen Erlebnissen verbunden ist. Dies trifft auf unsere New Orleans Jazz- Tour vom März 2016 zu. Durch die ortskundige Führung von Jan hatten wir nicht nur köstliche "Gaumenfreuden", sondern erlebten auch excellente Jazz- Musiker in unterschiedlichen Locations. Zusätzliche Höhepunkte ergaben sich, wenn Jan sein musikalisches Können mit den Musikern vor Ort unter Beweis stellte. Toll.

  • #18

    Jürgen (Montag, 16 November 2015 15:38)

    also, ich habe mich im ersten Satz verschrieben. Das muss natürlich heißen: Für uns, die wir eigentlich gar nicht dabei sein wollten . . . .

    Sorry

  • #17

    Jürgen Hüftle (Montag, 16 November 2015 15:34)

    Für uns, die wir eigentlich dabei sein wollten und die Ellen am Tag vor dem Ablegen erst noch überzeugen musste, war es wieder ein tolles Erlebnis, das wir im Nachhinein gesehen nicht missen wollten. Danke Ellen für deine Überredungskunst - na ja soviel brauchtest du ja nicht anzustrengen.

    Für die kurzfristige Touränderung waren die angefahrenen Ziele Antwerpen und Gent großartig und wir haben tolle Eindrücke gewonnen. Die Musik war erste Sahne und von besinnlich bis Abrocken alles dabei. Nur wir Hupfdohlen kamen etwas zu kurz.
    Die Leute an Bord waren wie zuvor alle gut drauf und recht locker (na ja wenigstens die meisten) und wir haben wieder nette Kontakte knüpfen können.

    Nochmals vielen Dank an euch beide, lieber Eitsch Pi und Ellen für eure Engagement und die tolle Idee der JazzCruise.

    Jürgen und Roswitha

  • #16

    Elke Stieler (Mittwoch, 11 November 2015 19:04)

    Ein interessantes Urlaubserlebnis, dass für Jazz Liebhaber ein MUSS ist.
    Vielen Dank an die Musiker und der Organisation inkl. der AROSA-Crew :-)

  • #15

    Uwe Niewöhner (Mittwoch, 11 November 2015 16:36)

    Wir haben auf der Jazz-Cruise 2015 auf dem Rhein unseren Club aus Flensburg/Husum repräsentiert. Wenngleich wegen Niedrigwasser auf dem Rhein die Route geändert werden mußte, hat das der Qualität und Professionalität der Reise keinen Abbruch getan. Wir sind begeistert von Bord gegangen. Es war schön, alte Freunde aus der Musikerszene wiederzutreffen und neue kennenzulernen. Ihr habt so fleißig gespielt, Jungs (und Mädels!). Vielen, vielen Dank.
    Die Städte Antwerpen und Gent, die wir besucht haben, boten wunderschöne Fotomotive.
    Die Crew an Bord ließ keine Wünsche offen. Also eine rundum gelungene Kreuzfahrt!

  • #14

    Lis u. Walter Franzen (Mittwoch, 11 November 2015 16:21)

    Liebe Ellen, lieber Hans Peter,
    wir haben uns an Bord der A-RosaViva sehr wohl gefühlt und waren sehr froh, und dankbar, Jazz in einer sehr hohen Qualität live an Bord erleben zu können. Es war schön, alle Musiker auf dem Schiff "auf Tuchfühlung" auch als Teilnehmer der JazzCruise erleben zu können.So ergab sich manch schönes Gespräch an Bord. Darurch gab es eine sehr familiäre Atmosphäre, die durch Eure persönliche Betreuung verstärkt wurde. Wir sind froh, dabei gewesen zu sein und werden gerne wieder mitmachen.
    Euch beiden weiter viel Erfolg und Vergnügen bei Euren weiteren Unternehmungen.
    Herzliche Grüße
    Lis und Walter

  • #13

    Lothar Joest (Dienstag, 10 November 2015 20:39)

    Liebes Ehepaar Schüller,
    wenn mich etwas besonders bewegt, wie die
    Rhein-Schiffsreise 2015 nach Flandern,
    drücke ich das gerne in Versen aus:

    Alle Oldtimejazz-Fans preisen
    Ellen Schüllers Jazz-Flussreisen!
    Solche Reisen gibt es nur
    bei der Schüller-Agentur
    Wunderbar organisiert
    sich die Jazz-Cruise präsentiert.
    Spitzen-Musik für das Ohr
    tragen Spitzen-Jazzer vor!
    Service, Unterkunft, Verpflegung,
    Landsausflüge für Bewegung:
    Alles ist perfekt durchdacht,
    was den Menschen Freude macht!
    Diese Reisen sind ein Knüller,
    gut geplant von Ellen Schüller!

    Mit Dank und besten Grüßen
    Lothar und Christa Joest

  • #12

    Richterich (Donnerstag, 13 November 2014 13:10)

    Sehr geehrtes Ehepaar Schüller,

    wieder gut zuhause angekommen, schwelgen wir immer noch in der jüngsten Vergangenheit der
    erlebten Eindrücke dieser Jazz-Tour.
    Meine Frau meint, es war etwas für die Seele und dem kann ich nur zustimmen.
    Das Zusammenspiel der unterschiedlichen Interpretationen der Musik war ein Erlebnis.
    Vielen Dank noch einmal für diese Tage.

    Ihre Irmgard und Heinz Richterich

  • #11

    Anni Baumann (Mittwoch, 12 November 2014 21:35)

    Ich bin ja schon infiziert (New Orleans Reise mit Ellen Schüller 2014 -great-). Diese Schiffsreise hat es mir als Neu-/Quereinsteiger, was das Hören von Jazzmusik betrifft, bestätigt: es ist nie zu spät. Das Schiff war rundum klasse, die gesamte, sehr angenehme, aufmerksame Crew, vornweg LTO Claas, spitze Versorgung (die besten Grüße an die Küche).....Lob ohne Ende. Habe schon beim Ablegen in Köln beobachtet, als die Musiker auf Deck die erste Kostprobe gaben, dass so mancheiner vom Nachbarschiff das Gefühl hatte, falsch gebucht zu haben :-). Diese geballte Ladung an guten Musikern, die vor allen Dingen sehr entspannt waren, hat mich doch sehr beeindruckt. Den Satz der Tour hat für mich ein Saxophonist von sich gegeben und dieser beschreibt alles. Wir sitzen in der schon von Herrn Behnke erwähnten edlen Raucherlounge und rauchen so vor uns hin (sozusagen "Smoke on the Water" :-), da sagt er:"Wir schippern auf dem Rhein, wen in aller Welt interessiert schon der Mississippi". Tja, hier wird man wirklich zum Wiederholungstäter. Liebe Ellen, lieber H.P. vielen Dank für Alles. Grüße an alle Musikerinnen und Musiker. So long, man sieht sich.

  • #10

    Dieter u. Josefa Tillen (Mittwoch, 12 November 2014 17:50)

    Wir können uns den bisherigen, begeisterten Kommentaren in allen Punkten nur noch anschliessen. Der Wermutstrpfen von Herrn Hüftle ist, in beachtlichem Ausmass, auch auf unseren Hüften gelandet. Und das, obwohl wir es mit mächtigem Tanzeinsatz verhindern wollten.
    Egal, jetzt wird das mit verstärktem Einsatz wider abgearbeitet. ( Seufz ! )
    Leider haben die beiden angekündigten Menue-Abende wegen zu geringem Interesse nicht stattgefunden. Dies lag warscheinlich daran, dass auf dem Anmeldebogen darauf hingewiesen wurde, dass dies mit Kosten von ca. 16 € / Pers. verbunden war. Wie ich von Frau Schueller erfuhr, handelte es sich dabei jedoch um einen Druckfehler. Die Teilnahme wäre für uns, wie alles andere, kostenlos gewesen. Schaaaade, doch das Buffet war ja vom Allerfeinsten.
    Nochmal allerherzlichsten Dank an unsere charmante Gastgeberin.
    Dieter und Josefa Tillen.

  • #9

    Manfred Becker (Mittwoch, 12 November 2014 11:44)

    Diese Reise mit diesem Schiff und den Musikern sowie den interessanten Passagieren an
    Bord war einfach gesagt: S P I T Z E !!!

  • #8

    Dieter Krause (Dienstag, 11 November 2014 22:44)

    Eine unvergessliche Reise in einem unvergesslichem Ambiente: angefangen mit einer vollendeten Organisation durch Ellen Schüller auf einem wunderschönen und blitzsauberen Schiff mit einer hochprofessionellen Mannschaft. Vier Abende mit hervorragender Musik, hingebungsvoll gespielt von vier Bands in ausgezeichneter Qualität und bester Stimmung! Von der Bordküche und dem Bordservice wurden wir nach allen Regeln der Koch- und Bedienkunst verwöhnt, so dass jeder mehr als zufrieden war! Nicht zu vergessen die lockere Atmosphäre innerhalb der Gesamtheit der Gäste, deren gemeinsames Hauptinteresse die Jazzmusik war.
    Auch die fakultativen Besichtigungsprogramme in Amsterdam, Rotterdam und Arnheim waren nicht zuletzt wegen der sorgsam ausgesuchten Guides überaus interessant.
    Dass die Reise bei überwiegend hervorragendem Wetter stattfand, war wahrscheinlich weniger der Organisation zu verdanken, sondern wohl Glück - aber wer weiß das schon genau?
    Auf jeden Fall ist die nächste Jazz-Kreuzfahrt nach u.a. Straßburg schon jetzt gebucht mit dem Vorteil, dass wir uns ein ganzes Jahr Vorfreude gönnen können!
    L und Micky

  • #7

    Stief Behnke (Dienstag, 11 November 2014 17:50)

    War einfach alles Super. Kann den bisherigen positiven Feedbacks nur voll zustimmen. Für mich als "suchtmittelabhängigen Pfeifenraucher", besonder angenehm das Raucherkabinett am Heck, geschützt, warm dank Deckenstrahlern und trotzdem in der frischen Luft. Besonders angenehm der Kontakt zu allen beteiligtem Mitmusikern und dem kommunikativen, netten LTO Klaas. Was kann ich noch mehr sagen, als dass es uns riesigen Spaß gemacht für das lockere Publikum zu spielen und den tollen Kollegen zuzuhören. Zum Service: Als wohl einziger Cola Light Trinker brauchte ich ab dem 2. Tag an der Bar schon nichts mehr zu sagen, bekam das Gesöff sofort ungefragt hingestellt. Blieben Wünsche offen: NEIN! Herzlichen dank an Ellen und HP,

  • #6

    Gerd Breuer (Dienstag, 11 November 2014 13:03)

    Tolles Publikum, hervorragende Crew, sehr gute Beköstigung, wunderschöne Groupies und noch nette Musiker - mehr Wünsche können nicht erfüllt werden - oder?
    Besonderen Dank an die Organisation.

  • #5

    Margret + Rüdiger Rüben (Montag, 10 November 2014 21:41)

    Wir können uns nur einreihen in die Kommentare der vier Teilnehmer, die schneller mit der Kommentierung waren als wir. Dankbar sind wir, dass wir bei Euch allen sein durften und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr. Wir haben selbstverständlich unsere Kabine bereits an Bord für das nächste Jahr reserviert und nehmen dann noch Freunde mit. Wer dabei sein will sollte sich mit der Buchung beeilen.
    Danke an alle Musiker, dem Arosa-Aqua-Team und besonders an Ellen und HP für die Idee, Organisation und Begleitung. Es war eine tolle Zeit.
    Es war schön mit so vielen Gleichgesinnten zu reisen.

  • #4

    Jürgen Hüftle (Montag, 10 November 2014 19:30)

    Die Jazz-Cruise war einfach überwältigend toll. Die Leute waren alle gut drauf, aufgeschlossen und immer für eine Joke gut. Die Bands waren klasse und haben uns regelrecht mitgerissen. Die Jam Sessions um 2 Uhr morgens - einfach zum Niederknien. Eine rundum gelungene Ü-30 Party !

    Das Schiff und die Besatzung waren klasse, das Essen ließ keine Wünsche offen - einziger Wermutstropfen - ich habe zugenommen.

    Ein herzliches Dankeschön an Ellen, die uns so liebevoll betreut hat und ein prima Rahmenprogramm organisiert hat.

  • #3

    Frank Nienhaus (Montag, 10 November 2014 14:21)

    Eine tolle Idee mit vier Jazz-Bands den Rhein zu befahren.
    4 Abende mit lebendiger Livemusik bei denen einige auch zum Mittanzen animiert wurden.
    Besonders gut fand ich den abendlichen Abschluß bei dem einzelne Mitglieder der 4 Bands zusammenfanden und mit ihrer Musik die Mitreisenden begeisterten.
    Wie sagte H.P. Schüller nach einem besonder gut gelungenem Stück: "HALLELUJA"
    und das war mehrfach der Fall.
    Das hervorragende Essen, die freundliche Bedienung und das umfangreiche Musikprogramm
    gaben den Ausschlag nächstes Jahr wieder mitzufahren.
    Danke Frau Schüller für die Idee und Planung der
    Jazz-Cruise Köln-Amsterdam-Rotterdam-Arnheim-Köln auf der A-ROSA AQUA

  • #2

    hartmut koenigshaus (Montag, 10 November 2014 12:39)

    hallihallo allen, die an einer phantastischen reise teilgenommen haben. es ging vom 5.-9. November 2014 von Köln nach Amsterdam, Rotterdam und Arnheim und zurück nach Köln. das AROSA-SCHIFF war eine wucht. schöne kabinen, tolle gemeinschaftsräume, essen vom feinsten, wo jeder seine lieblingsspeisen finden konnte und dann der jazz. in einem super gemütlichen raum mit einer kleine bühne und dann die uns begleitenden vier bands. vom überwiegend traditionellen jazz ging es ab und an auch in etwas modifiziertere klänge über, welche dank temperament auch sehr viele auf die tanzfläche "trieb".
    das ganze wurde natürlich zusätzlich geschönt durch alle getränke nach wahl und dies wurde auch gerne genutzt und beschwingte zusätzlich den abend. wer aber meint, das hier "gesoffen" wurde, um ein markantes wort zu gebrauchen, der irrt gewaltig. es war alles überaus stimmig und dies trug dazu bei, dass nicht einer von mir vorgefunden wurde, der etwas zu nörgeln hatte.
    auch das wetter spielte mehr oder weniger mit, sodass zweimal auch an deck gejazzt wurde.
    abschliessen möchte ich meinen bericht mit einem herzlich dank der organisatorin, frau ellen schüller. es war alles perfekt vorbereitet, durchgezogen und alle wurden sehr persönlich und lebevoll betreut.
    zur info, über 50 % haben sich spontan für die nächste tour vom 5.-9. November 2015 angemeldet. es geht von Köln, der Basis der AROSA-REEDEREI über Mannheim, Strassburg, Mainz zurück nach Köln. wir freuen uns schon sehr darauf und ich kann jedem nur raten, leute macht mit, meldet euch schnellstmöglich an, denn das schiff kann nicht mit einem anhänger versehen werden. zur weiteren info, ich schreibe klein, da mit 1-finger-suchsystem es so viel leichter und schneller geht. und.......alles ist meine meinung und stellt keine "getriebene" positivmeinung dar, falls ihr oder sie es so auffassen könnten !

  • #1

    jean-pierre Girardet (Montag, 10 November 2014 09:39)

    Bravo a Ellen et H.P qui ont organise cette merveilleuse croisiere jazz et visite de la Hollande ;
    Le service etait irreprochable , attentionne et competent , et la cuisine "maison" excellente:
    le tout dans une ambiance de musique de jazz avec des musiciens de haut niveau merci pour ces bons moments
    jp de Montpellier